Die 5 Säulen im Hatha Yoga

Asanas die Positionen

Stehen für Stärke , Ausgleich und Öffnung
Jede Position wirkt sich positiv auf dein ganzes Wohlbefinden aus.
Je nachdem mit was du gerade beschäftigt bist gibt es spezielle Übungen um dich auszugleichen.

Pranayama die Atmung

Erst kommt die Atmung und dann die Bewegung.
Durch richtiges atmen wird dein Nervensystem reguliert.
Spezielle Atemübungen dienen dazu den Körper zu reinigen auszugleichen und helfen uns die Gedanken abzuschalten und zu beruhigen!

Meditation-Dhyana

Ab in die Stille.

Atmen und deine Gedanken vorbei ziehen lassen wie die Wolken am Himmel.

Dazu gibt es verschiedene Stile

*Stille Meditation

*Bewegungsmeditation

*Meditation anhand von Bildern und Mantren

Entspannung-Shavasana

Einfach nur Sein in der Entspannung und lernen los zu lassen den Körper zu entspannen.

Ernährung-Vegetarisch

Du bist was du isst!

Ayurveda ist ein grosser Bestandteil im Yoga.

Hier bekommst du einen Einblick welcher Ernährungstyp du bist und welche Nahrungsmittel für dich geeignet sind.